« Ihre Malerei, aus Kombinationen und Gegenüberstellung von Material mit Öl-Farben, ist alles andere als unvorhersehbar. Alles ist gedacht, mit einer Reifezeit, platziert / positioned...On der anderen Seite, die Fußspuren sind die direkte Übersetzung von Emotionen. Manchmal sind die Worte, die diese Emotionen erscheinen dem Betrachter als eine Art instinktive Kalligraphie… »

Ph.VDP


« …Die Studie der Materie und ihrer Wechselwirkungen erscheint auch in der hervorragenden Arbeit von Mascha Eeman geht entschlüsseln. Seine Ehe von Materialien und Dimensionen erfordert eine Kapazität für die Abstraktion, müssen wir frei, sich von ihrer Reflexe und ließ den Geist Mischung in den Tabellen, zu verstehen, dass die Holz-Skulpturen gibt es zur Ergänzung der Bewegung, Aufmerksamkeit, organisieren Raum, beschreiben im Rahmen der Achtung, Rhythmus Zeit. »

Benoît PIEDBOEUF


« Voici des fruits, des feuilles et des branches, et puis voici mon cœur qui ne bat que pour vous ». Mascha Eeman a peut-être ressenti à Herbeuval l’atmosphère verlainienne pour faire d’une branche sa signature. Nous sommes hommes de peu, à la merci des insectes. Phasmes ou fantasme ? Racines ou prolongements de nos pensées mêlées en circonvolutions ? Peu importe, après tout. Les branches de Mascha Eeman sont la signature et d’une origine et d’une destinée. Elles font corps avec la toile, viscéralement, et sans recul, ou flottent comme nos rêves entre deux eaux. Là, compressées, elles s’étalent en synapses et en noyaux et portent en fond de toile notre part d’ombre, nos angoisses. L’aurore aux doigts de rose se lève, là, avant de sombrer dans le chaos de la violence de « nos Sarajevo ».

Gilles SIMON, Dichter

Fortsetzung der Kritiken